Fragen und Antworten

fragen und antworten zykluscomputer

Fragen und Antworten zur Verhütung ohne Hormone mit dem Zykluscomputer

Klicken Sie einfach auf eine der folgenden Fragen rund um die natürliche Verhütung mit dem Verhütungscomputer, um die Antwort angezeigt zu bekommen:

Wie sicher ist eine Verhütung mit Hilfe vom Verhütungscomputer?
Auf Basis der Ergebnisse der Studie mit dem Titel "Sicherheit und Akzeptanz der Zykluscomputer und der symptothermalen Methode" ist ein Zxykluscomputer ein zuverlässigster Verhütungscomputer, da er die tatsächlich unfruchtbaren Tage am genauesten und zuverlässigsten ermittelte. Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe hat den der Pearl-Index für Temperaturcomputer auf ca. 2 festgelegt. Die Sicherheit aller Verhütungsmethoden sehr stark von der Disziplin, einem korrekten Einsatz und der Ausprägung des Verhütungswillens der Anwenderin abhängig.
Wann kann ich mit meinen Messungen beginnen?
Aus biologischer Sicht ist es sinnvoll mit Beginn der Blutung mit den Messungen zu beginnen. Daher messen Sie mit dem Zykluscomputer am Morgen nachdem Ihre Blutung eingesetzt hat (Achtung: nach Absetzen von hormonellen Verhütungsmitteln warten Sie bitte einen Zyklus ab – die Blutung direkt nach dem Absetzen ist nur eine Entzugsblutung und nicht mit der natürlichen Menstruation zu verwechseln).
Die Eingabe des Zyklusstarts sollte möglichst am ersten Tag Ihrer Periode geschehen. Durch Drücken von "Zyklusstart" im Menü "Zyklus" beim Zykluscomputer vermerken Sie den Beginn Ihrer Periode. Diese Start-Eingabe ist sehr wichig, sonst kann der Zykluscomputer keine Messergebnisse speichern. Bei dem Zykluscomputer teilen Sie den 1. Tag Ihrer Blutung durch ein längeres Drücken auf die kleine runde Taste mit, dass für Sie ein neuer Zyklus gestartet ist. Ab dem nächsten Morgen messen Sie nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen unter der Zunge Ihre Körpertemperatur.
Wie funktioniert die Temperatur-Messung im Detail?
Direkt nachdem Sie morgens aufgewacht sind, drücken Sie auf den Knopf am Fühlerlicht des Zykluscomputers und legen Sie den Temperaturfühler unter ihre Zunge (wie beim Fieber messen) und warten bis Sie den Piepston hören, welcher Ihnen die erfolgreich abgeschlossene Messung signalisiert. Danach nehmen Sie den Temperaturfühler wieder aus Ihrem Mund und lesen im Display ab, ob Sie die nächsten 24 Stunden unfruchtbar oder fruchtbar sind.
Muss ich immer zur gleichen Zeit messen?
Nein, allerdings sollte die Messung Ihrer Körpertemperatur in einem bestimmten Zeitfenster erfolgen – dies ist +/- 2 Stunden in Abhängigkeit von der ersten Messung im aktuellen Zyklus. Haben Sie z.B. Ihre erste Messung im Zyklus um 9 Uhr am Morgen durchgeführt, können Sie den ganzen Zyklus hindurch im Zeitraum von 7-11 Uhr morgens messen.

Das Zeitfenster wird in jedem neuen Zyklus durch die erste Temperaturmessung neu festgelegt.

Was ist, wenn ich beim Messen etwas verkehrt mache?
Sie können nichts verkehrt machen, denn Zykluscomputer überwachen durch eine integrierte Kontrollfunktion Ihre Temperaturmessung und bestätigt mit 3 Piepstönen, wenn die Messung nicht korrekt durchgeführt wurde. In diesem Fall können Sie die Messung im Anschluss einfach wiederholen.
Wo sollte ich meine Körpertemperatur messen?
Der Zykluscomputer ist auf die orale, vaginale oder auch anale Messung ausgelegt. Die orale Messung (Messung in einer der Zungentaschen im Mund) wird von den meisten Frauen bevorzugt.
Wann sollte ich lieber auf das Messen verzichten?
Sobald Ihr Leben von Ihrer persönlichen "Normalität" abweicht (z.B. zu wenig oder gestörte Nachtruhe, Party, Alkohol, Stress, untypisches Essen am späten Abend, Einnahme von Medikamenten die Einfluss auf die Körpertemperatur nehmen, Infekt, Krankheit und Fieber) sollten Sie beim Zykluscomputer ihre Temperatur trotzdem messen und diesen Wert dann einfach als Störung kennzeichnen. Beim Zykluscomputer sollten Sie das Temperatur messen ausfallen lassen und erst wieder messen, wenn alles wieder normal ist.
Muss ich täglich zur gleichen Zeit den ganzen Zyklus hindurch messen?
Nein, es ist nicht notwendig, dass Sie zum einen den ganzen Zyklus hindurch und zum anderen immer zur gleichen Zeit messen. Sie haben die Möglichkeit, lediglich vom Beginn Ihrer Menstruation zur unfruchtbaren Phase nach dem erfolgten Eisprung innerhalb von einem Zeitfenster von 4 Stunden zu messen.
Was ist bei Krankheit und Fieber?
Eine untypische Temperaturerhöhung wird bei der Zykluserfassung vom Zykluscomputer ausgeblendet. Wenn während eines Zyklus nicht genügend verwertbare Temperaturangaben voliegen, wird die fruchtbare Phase ausgedehnt. Sie können diese Messung auch manuell im Eingabemenü als Störung erfassen. Beim Zykluscomputer sollten Sie, wenn Sie sich krank fühlen und/oder Fieber haben, mit dem Temperatur messen aussetzen, bis Sie sich wieder normal fühlen.
Wie erstelle ich meine Zykluskurve?
Die Zykluskurve wird automatisch vom Zykluscomputer erstellt, da die Zykluscomputer Software bei diesem Gerät schon integriert ist.
Beim Zykluscomputer können Sie die Zykluscomputer Software kaufen. So können Sie Ihre persönlichen Zyklusdaten über die integrierte USB-Schnittstelle wann und so oft Sie wollen an Ihren PC schicken und als Zykluskurve darstellen lassen, abspeichern, ausdrucken oder auf Wunsch auch per E-Mail versenden. Zudem finden Sie in dieser Darstellung die Dokumentation Ihrer vergangenen Zyklen mit Zykluslänge, erste höhere Messung etc.
Worin liegt der Unterschied von Zykluscomputer zu anderen Verhütungscomputern?
cyclotest ist vielseitiger und kann mehr. Während andere Verhütungscomputer lediglich ein Fruchtbarkeitsmaker (nämlich entweder die Veränderung der Körpertemperatur ODER die Veränderung der Hormonwerte) beobachten können, ist cyclotest in der Lage zwei Fruchtbarkeitskennzeichen parallel auszuwerten (Temperatur & Hormonwert oder Temperatur & Zervixschleimbeobachtung). So ist eine noch engere Eingrenzung Ihrer fruchtbaren Phase möglich. Der Zykluscomputer blickt inzwischen auf eine über 30-jährige Erfahrung zurück und wurde stetig weiterentwickelt.
Ist der Zykluscomputer genauso gut bzw. genauso sicher wie teurere Verhütungscomputer?
Ja, denn gemäß den Ergebnissen der "Sicherheit und Akzeptanz der Zykluscomputer und der symptothermalen Methode" ist der Zykluscomputer der zuverlässigste Verhütungscomputer, da er die tatsächlich unfruchtbaren Tage am präzisesten ermittelte. Die STIFTUNG WARENTEST bestätigte dieses Ergebnis im Rahmen einer Testreihe.
Welche Vorteile hat der Zykluscomputer gegenüber einem Hormonmesscomputer?
Der Zykluscomputer ist preiswerter und verfügt über mehr Funktionen. Während Hormonmesscomputer lediglich die Veränderung des Hormonspiegels im Urin erfassen und auswerten, ist der Zykluscomputer in der Lage zwei unterschiedliche Fruchtbarkeitsmaker parallel in seinen Berechnungen zu berücksichtigen – dies ist das sogenannte Double-Check-Verfahren. Der Zykluscomputer ermittelt Ihre fruchtbaren Tage zum einen über Ihre Körpertemperatur und weiterhin bietet er die Möglichkeit ein weiteres Fruchtbarkeitskennzeichen wie z.B. die Veränderung der Zervixschleimbeschaffenheit oder der Hormonwerte zu beobachten. Mit der Anwendung des Zykluscomputers im Rahmen der symptothermalen Methode erhöht sich nochmals die Sicherheit. Diese Funktion können Sie nutzen, Sie können sich allerdings auch auf die Messung und Auswertung der Temperatur beschränken. Bei der Anwendung von dem Zykluscomputer entfällt im Gegensatz zum Hormonmesscomputer der Zwang zum regelmäßigen Kauf von Teststäbchen für die Urintests. Ein PERSONA-Teststäbchen kostet 1 Euro.

 

10 Gruende fuer den Wechsel

hormone und nebenwirkungen

faq kupferkettei

verhuetung und sicherheiti

welche verhuetung passt zu mir